Hang Zhou...

Die Geschichte von Hangzhou reicht bis ins Jahr 221 v. Chr. zurück. Sie ist eine der Wiegen der chinesischen Zivilisation, deren Wurzeln 4700 Jahre zurückreicht. Von 1138 bis 1279, zur Zeit der südlichen Song-Dynastie, war Hangzhou war die offizielle Hauptstadt des Chinesischen Reiches und besaß im 13. Jahrhundert den größten Hafen der Welt sowie einen der bis heute weltgrößten Kanälen, den berühmten "Kaiserkanal", einer wichtigen Verbindung in den Norden Chinas.

 

 

Heute ist sie die Hauptstadt der Provinz Zhejiang und liegt 190 km südwestlich von Shanghai an der Mündung des Qiantang-Flusses und hat ca. 6.800.000 Einwohner. ...zum Stadtplan.

 

Hangzhou ist vor allem in China auch als Teeanbaugebiet bekannt. Der berühmteste Grüntee Chinas, der "Drachen-Quellen-Tee", wird in Hangzhou angebaut. Bei einer meditativen Tee-Zeremonie kann man die Seele einmal baumeln lassen. Außerdem ist Hangzhou - neben Suzhou - als "Stadt der Seide" bekannt. Es gibt mehrere Seidenfabriken und einen wunderschönen Seidenmarkt.

 

 

Der "Westsee" am südlichen Rand Hang Zhou's lockt mit seinen zahlreichen Pagoden, Tempeln und Tee-Häusern Besucher aus ganz China an. Besonders Nachts ist die illuminierte Westsee-Promenade sehenswert, verliebte Paare gehen dort Hand in Hand, Straßenmusiker spielen auf der "Erhu", einer zweiseitigen chinesischen Geige und singen dazu. Aber auch die Frühlingszeit in Hang Zhou ist eine Reise wert.

 

Das nahe Huang Shan-Gebirge mit seinen vielen Gipfeln und seinen steilen Aufstiegen ist weltbekannt.  ...mehr.

 

Marco Polo bezeichnete diese Stadt damals als "Schönste und großartigste Stadt der Welt" ... und ein altes chinesisches Sprichwort lautet:

 

"Oben ist der Himmel -

darunter sind Suzhou und Hangzhou".

 

Chinesisches Sprichwort