Allergien

 

Hätten Sie gedacht, daß...

 

...sich 6 Millionen Deutsche nicht auf den Frühling freuen? Denn sie leiden unter Pollenallergie. Laut Statistik leiden bereits ca. 54% Prozent der deutschen Staatsbürger an handfesten Allergien oder Unverträglichkeiten – ca. 3 Mio. Menschen sind sogenannte "Multiallergiker". Insgesamt leiden derzeit 30 Millionen Deutsche an verschiedenen Allergien, Tendenz zunehmend. Schon 2015 könnten es nach Schätzungen von Fachleuten schon 50% sein. Allergien sind nicht immer harmlos, denn ein Heuschnupfen sich durchaus zu einem allergischen Asthma auswachsen. Umweltmediziner sind der Meinung, daß diese immense Zunahme von Allergien u.a. an der Vielzahl von Umweltgiften und chemischen Zusatzstoffen in unseren Nahrungsmitteln herrührt. Allergien gehören zu den "Zivilisationskrankheiten".

 

 

Welche Formen der Allergie können mit TCM behandelt werden?

 

Akupunktur u.a. Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin können u.a. bei folgenden allergischen Beschwerden eingesetzt werden:

 

  • Heuschnupfen (Allergische Rhinitis) bei z.B. Pollenallergie

  • Asthma, chronische Formen. Ein akuter Asthmaanfall gehört in ärztliche Hand

  • Allergische Bronchitis

  • Allergisches Asthma bronchiale

  • Beschwerden bei Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten / Lebensmittelallergien wie z.B. Laktoseintoleranz und Zöliakie bzw. Sprue (Unverträglichkeit von Gluten = Klebereiweiß in bestimmten Getreidesorten), Blähungen (Meteorismus).

  • Allergisch bedingte Hautausschläge wie Ekzeme, Nesselsucht

  • Kontakt-Dermatitis

 

Akupunktur / TCM kann bei diesen und anderen Allergien - neben einer notwendigen schulmedizinischen Behandlung oder Entgiftung - zur Verbesserung der Durchblutung, Linderung von Schmerzen, Entzündungszeichen und anderen Symptomen, zur Vorbeugung von Rückfällen bzw. Verhinderung der Chronifizierung sowie zur Stabilisierung des Immunsystems usw. eingesetzt werden.

 

 

 

Welche anderen Therapieansätze sind denkbar?

Anstelle von Akupunktur / TCM oder auch ergänzend zu ihr können natürlich auch andere alterative Methoden wie z.B. "Pulsierende-Magnetfels-Therapie" und ggf. "Sanfte Wirbel- & Gelenktherapie nach Dorn" zu einer Linderung beitragen.

 

 

Was können Narben mit Allergien zu tun haben?

Auch kleine, unscheinbare Narben, egal wo am Körper, können, besonders wenn sie auf Leitbahnen liegen, welche den betreffenden Körperteil versorgen, als Störfeld wirken und können so zu Krankheitananfälligkeit, Unterfunktion, Schmerzen u.a. Symptomen führen. Meiner Erfahrung nach haben immerhin ca. 40 - 50% der Narben Störfeldcharakter und können auf Wunsch gerne von mir völlig schmerzfrei entstört werden.

 

Ein Fall-Beispiel: Ist z.B. der 9. Brustwirbel verschoben (versorgt die Nebennieren) sowie der Energiefluß in dem Allergie-Meridian an der Hand durch eine kleine Narbe gestört, so kann dies eine (Mit-) Ursache für eine Allergiebereitschaft sein.

 

Es ist ähnlich wie bei einem Auto: Die Kühlflüssigkeit reicht nicht aus - aber dies wirkt sich woanders - nämlich an den Ventilen und dem Motor - aus, welche geschädigt werden. Wer hier nur immer die Ventile und den Motor austauscht, die Kühlflüssigkeitsstand jedoch außer acht läßt, der wird keinen dauerhaften Erfolg verzeichnen können.

 

 

Warum können auch Wirbelfehlstellungen von Bedeutung sein?

Von jedem Wirbel zweigt ein Meridian sowie ein Nervenpaar ab, welche die inneren Organe versorgen. Somit besitzt die Wirbelsäule eine zentrale Schlüsselposition für die Gesundheit des gesamten Organismus. Aus diesem Grunde stellt eine Untersuchung der einzelnen Wirbel - und bei Bedarf eine sanfte Korrektur der Wirbelfehlstellungen meiner Erfahrung nach eine nicht zu unterschätzende Maßnahme im Rahmen einer ganzheitlichen TCM-Behandlung dar.

 

 

Warum eine gute Entgiftung bedeutungsvoll sein kann...

Forscher haben entdeckt, daß Umweltgifte in unseren Nahrungsmitteln, z.B. Herbizide, Pestizide ("Zum Video-Vortrag "Unser täglich Gift"), Insektizide und Schwermetalle u.a. Allergien verursachen können. Dr. med. Klinghardt, ein führender Fachmann auf dem Gebiet der Schwermetallausleitung und Umweltmedizin, hat festgestellt, daß eine gründliche Entgiftung des Körpers, z.B. mittels "Gleichstrom-Detox-Fußbädern" oder asiatischen "Bambus-Fußsohlen-Vital-Pflastern" eine sehr gute Möglichkeit ist, über Entlastung des Immunsystems Allergien zu lindern oder sogar zu beseitigen.

 

Unter diesem Link können Sie Sich bei Interesse einen sehr ausführlichen Vortrag von Dr. med. Klinghardt zum Thema "Schwermetallausleitung" ansehen. Ich habe u.a. in seinen Kursen effektive Entgiftungsmethoden erlernen dürfen und schätze Ihn sehr. Nehmen Sie Sich bei Gelegenheit also etwas Zeit (2:38 Stunden).

 

Damit Sie Ihre persönliche Belastung mit Schwermetallen u.a. Umweltgiften sowie mehr über deren Quellen erfahren können, um diese ggf. mit entsprechenden Entgiftungsmaßnahmen aus Ihrem Körper zu entfernen, biete ich Ihnen einen Umweltgifte-Check an einer Blutprobe an.

 

Auch wenn Sie unter einer anderen als den oben aufgeführten Symptomen oder Krankheiten leiden, informiere ich Sie gerne unverbindlich telefonisch über mögliche Behandlungsmöglichkeiten und Erfolgsaussichten.

 

 

"Auch eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt."

Aus China