Hüfte & Beine

 

Hätten Sie gedacht, daß...

 

 ...sich die Knochen durch eine beeindruckende Festigkeit auszeichnen, obwohl er zu ca. 50% aus Wasser besteht? So hält z.B. der Oberschenkelknochen ine Kraft von 15.000 Newton aus, das Schienbein sogar eine Kraft von 16.500 N. Ein Knochenspan von nur 1 mm Dicke kann mit eine Kraft von 150 N belastet werden, ohne zu brechen.

 

Die maximale Kurzzeit-Fortbewegungsgeschwindigkeit des Menschen beträgt fast 40 km/Stunde. Bis zum zweiten Lebensjahr krabbelt jedes Kleinkind ca. 150 km, danach legt man als Erwachsener nochmals 22.000 km gehend zurück.

 

Die Knochen im menschlichen Körper bestehen zu 50% aus Wasser, aus 15,75% Fett, zu 12,4% aus Knorpelmasse und 21,85% mineralischen Bestandteilen, davon ist der Großteil Kalzium.

 

 

Welche Beschwerden von Hüfte und Beinen können mit TCM behandelt werden?

 

Akupunktur u.a. Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin können u.a. bei folgenden Leiden und Beschwerden eingesetzt werden:

 

  • Muskuläre Schmerzsyndrome

  • Wadenkrämpfe, Neigung zu (auch nächtliche...)
  • Arthralgien (Gelenkschmerzen)
  • Arthrosen (Gelenkabnutzung)
  • Arthritis* (Gelenkentzündung) z.B. bei rheumatoide Arthritis*
  • Ischialgie (Lendenwirbelsäulenschmerzen mit anfallsartig ins Bein ausstrahlenden Schmerzen, akute schwere Symptomatik: Arzt!)
  • Radikulärsyndrome (Von den Nervenwurzeln ausgehende in die Beine ausstrahlende Schmerzen

  • Hüftgelenksabnutzung (Koxarthrose)

  • Hüftgelenksschmerzen (Koxalgien)
  • Kniegeleksarthrose (Gonarthrose)

  • Kniegeleksschmerzen (Gonalgien)

  • Bleibende Kniebeschwerden auch nach Meniskus-Eingriffen / Knie-OP's
  • Tendinopathien / Erkrankungen der Sehnen wie z.B. der Achillessehne

  • Restbeschwerden nach Operationen im Hüft-, Knie- bzw. Beinbereich

 

Akupunktur kann bei diesen und anderen Beschwerden des Bewegungsapparates - neben einer notwendigen schulmedizinischen Behandlung - zur Verbesserung der Durchblutung, Linderung von Schmerzen, Entzündungszeichen und anderen Symptomen, zur Vorbeugung von Rückfällen bzw. Verhinderung der Chronifizierung sowie zur Stabilisierung des Immunsystems usw. eingesetzt werden.

 

* = Schwere Leiden werden immer nur begleitend zur Schulmedizinischen behandelt, notwendige Medikamente dürfen nur mit Absprache des behandelnden Arzt reduziert oder gar abgesetzt werden!

 

 

Welche anderen Therapieansätze sind denkbar?

 

Anstelle von Akupunktur / TCM oder auch ergänzend zu ihr können natürlich auch andere alternative Methoden wie z.B. "Pulsierende-Magnetfeld-Therapie" und "Sanfte Wirbel- & Gelenktherapie nach Dorn" oder "Chinesische Heilpilze" (z.B. der Shiitake und der Reishi) zu einer Linderung beitragen.

 

 

 

Warum können auch Wirbelfehlstellungen für Beinbeschwerden

von Bedeutung sein?

 

Von jedem Wirbel zweigt ein Meridian sowie ein Nervenpaar ab, welche die inneren Organe versorgen. Somit besitzt die Wirbelsäule eine zentrale Schlüsselposition für die Gesundheit des gesamten Organismus. Aus diesem Grunde stellt eine Untersuchung der einzelnen Wirbel - und bei Bedarf eine sanfte Korrektur der Wirbelfehlstellungen meiner Erfahrung nach eine nicht zu unterschätzende Maßnahme im Rahmen einer ganzheitlichen TCM-Behandlung dar.

 

Ein Fall-Beispiel: Ist z.B. der 3. Lendenwirbel (versorgt u.a. die Knie) und/oder der 10. Brustwirbel (versorgt die Nierenleitbahn, welche das Knie ernährt) verschoben, so kann dies zu vermehrter Abnutzung, Schmerzen und Entzündungen im Knie führen. Unterschiedliche Beinlängen sind eine weiterere häufige und wichtige Ursache für einseitige Meniskus- bzw. Knorpelabnutzungen im Hüft- und Kniegelenk. Diese Beinlängenunterschiede können - bis auf wenige Ausnahmen - korriegiert werden. Damit erübrigt sich das Tragen von ausgleichenden Schuheinlagen.

 

Es ist ähnlich wie bei einem Auto: Die Kühlflüssigkeit reicht nicht aus - aber dies wirkt sich woanders - nämlich an den Ventilen und dem Motor - aus, welche geschädigt werden. Wer hier nur immer die Ventile und den Motor austauscht, die Kühlflüssigkeitsstand jedoch außer acht läßt, der wird keinen dauerhaften Erfolg verzeichnen können.

 

 

Was können Narben mit Hüft- bzw. Beinproblemen zu tun haben?

 

Narben sind nicht nur ein kosmetisches Problem. Auch kleine, unscheinbare Narben, egal wo am Körper, können, besonders wenn sie auf Leitbahnen liegen, welche den betreffenden Körperteil versorgen, als Störfeld wirken und können so zu Krankheitananfälligkeit, Unterfunktion, Schmerzen u.a. Symptomen führen. Meiner Erfahrung nach haben immerhin ca. 40 - 50% der Narben Störfeldcharakter und können auf Wunsch gerne von mir völlig schmerzfrei entstört werden.

 

Ein Beispiel: Ist z.B. der Energiefluß in dem Magenmeridian (versorgt u.a. das Kniegelenk) oder in der Gallenblasenleitbahn (sie läuft u.a. über das Hüftgelenk) oder die Milz-Leitbahn (sie führt von innen ins Hüftgelenk) durch Narben gestört, so kann dies zu Hüft- und/oder Beinproblemen beitragen.

 

 

Warum eine gute Entgiftung bedeutungsvoll sein kann...

 

Forscher haben entdeckt, daß eine allgemeine Übersäuerung  im Verbund mit den stetig zunehmenden Umweltgiften (Vortrag "Unser täglich Gift", ARTE) in unseren Nahrungsmitteln, z.B. Herbizide, Pestizide, Insektizide und Schwermetalle u.a. auch Schmerzen des Bewegungsapparates auslösen können. Dr. med. Klinghardt, ein führender Fachmann auf dem Gebiet der Schwermetallausleitung und Umweltmedizin hat festgestellt, daß eine gründliche Entgiftung des Körpers, z.B. mittels "Gleichstrom-Detox-Fußbädern" eine sehr gute Möglichkeit sein kann, entsprechend Beschwerden zu lindern oder sogar ganz zu beseitigen.

 

Damit Sie Ihre persönliche Belastung mit Schwermetallen u.a. Umweltgiften sowie mehr über deren Quellen erfahren können, um diese ggf. mit entsprechenden Entgiftungsmaßnahmen aus Ihrem Körper zu entfernen, biete ich Ihnen einen Umweltgifte-Check an einer Blutprobe an.

 

Auch wenn Sie unter anderen als den oben aufgeführten Symptomen oder Krankheiten leiden, informiere ich Sie gerne unverbindlich telefonisch über mögliche Behandlungsmöglichkeiten und Erfolgsaussichten.

 

 

 

"Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten,
aber alle Gelehrten der Welt können keinen herstellen."

 

Aus China